Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Gemeindekirchenrat beschließt Orientierung an Inzidenzwerten

13.03.2021

Das gemeindeleitende Gremium GKR hat am 11. März mögliche Öffnungsschritte für Gottesdienste und Gemeindeveranstaltungen abhängig von der Inzidenzentwicklung gemacht.

Der GKR sieht das Ziel, soziale Kontakte, seelsorgerische Betreuung und aktives Gemeindeleben auch unter den Bedingungen der gegenwärtigen Pandemielage zu ermöglichen. Öffnungsschritte sollen sich aber an den Ergebnissen der Konferenz von Bundeskanzlerin und Ministerpräsident*innen der Länder vom 3. März 2021 orientieren:

Gottesdienste/Andachten in unseren Kirchen sollen also nur dann stattfinden, wenn auch Theater etc. sowie Kinos öffnen. Außerdem wird derzeit auf die Feier des Abendmahls verzichtet.

Gemeindeveranstaltungen können nur dann stattfinden, wenn entsprechende Öffnungsschritte auch im öffentlichen Bereich begangen werden. Das bedeutet

- für musikalische Gruppen mit Gesang oder Blasinstrumenten sowie Tanz Orientierung an den für Kontaktsportarten vorgesehenen Regelungen,
- für gesprächs- und vortragsartige Veranstaltungen Orientierung an den für Gastronomiebetriebe vorgesehenen Regelungen,
- für andere Aktivitäten Orientierung an den für Freizeitaktivitäten vorgesehenen Regelungen.

Die Hygienekommission der Kirchengemeinde wird Gruppen und Aktivitäten einordnen und entsprechend der aktuellen Inzidenzwerte zulassen bzw. ablehnen. Ausdrücklich gilt die vorgesehene Rückfallregelung (sog. Notbremse). Maßgeblich ist jeweils der Inzidenzwert für das Land Berlin.

→ zurück zu den Nachrichten